Zwergfichte picea abies nana
Der Baum wurde 2007 in einer Baumschule erworben. In dem Baum ein gewisses Potential zu erkennen war nicht leicht Interessant war der Wurzelansatz mit seinen vielen verdrehten Stämmen. Nach dem reinigen und ausschneiden der toten Äste stellte sich heraus das der Baum unter der Erdoberfläche regelrechte Stelzwurzeln hatte, meine Idee war dieses scheinbare durcheinander von Stämmen und Wurzeln als besonders Merkmal heraus zu stellen.
2007 2007 2007 2007 2007 2008 2010
2007 nach dem Erwerb des Baumes
2007 nach ersten Reinigungs und dem ausschneiden der toten Zweige
2007 erste Stammshari werden angelegt um die Dramatik eines Baumes im Hochgebirge verstärken
2007 die Stämme werden gedrahtet
2007 1. Grundgestaltung fertig
2019 2012 2016
2008 Rückschnitt und umpflanzen in die erste Bonsaischale
2010 die Verzweigung hat sich recht gut entwickelt. auf der linken Seite wurde ein Stamm entfernt
2013 Der Baum wurde in eine selbst getöpferte Schale gepflanzt, die den Charakter einer Felsmulde wieder spiegelt
2016 die Laubmasse hat sich prächtig entwickelt
2019 Das vorläufige Ergebnis der 12 jährigen Gestaltungsarbeit zum Bonsai.
Gestaltung vom Rohling zum Bonsai Greizer Bonsaifreunde