Spanien der Inbegriff des Südens, nicht nur für Sonnen hungrige Urlauber. Auch Naturfreunde können sich an der Vielfalt der Landschaft erfreuen. Unberührte Natur von den Pyrenäen bis zur Atlantikküste. Von der Biskaya bis zum Mittelmeer. Hochgebirge wilde Flusslandschaften steile felsige Küsten. Alles wovon ein Bonsaifreund träumt wenn er an alte Yamadoris denkt. Mein Reisebericht führt mich in den Süden Spaniens an die Costa Blanca ca. 100 KM unterhalb von Valencia. An der Küste findet man die typische Flora, Pinien, Oliven, Pistazien, Orangen, Albizza, Korkeichen, Rosmarin und vieles mehr. Die Temperaturen gehen im Sommer sehr hoch, weit über 30°C, da ist das suchen nach  alten Yamadoris recht anstrengend, aber es lohnt sich die Natur genau zu betrachten. Die Extremen Standorte bringen natürlich tolle Bäume hervor, die jeden Bonsaifreund begeistern, natürlich ist man immer geneigt den ein oder anderen Baum aus zu graben. Aber oft ist die Kamera die bessere Lösung.  
Rosmarin am Natürlichen Standort alte ca. 200 Jahre Oliven
Rosmarin, Thymian, Pistazien, Pinus wachsen an den steilen und sehr trockenen Küsten. Mit viel Geduld und der Erlaubnis des Besitzers, kann man den ein oder anderen kleinen Baum ausgraben. Wer keine Möglichkeit hat diese nicht Winter harten Bäume richtig zu überwintern sollte diese alten Bäume nicht ausgraben.
zurück  zurück zurück  zurück Palisander
Besucherzähler Homepage guenstige-eckcouch.de