Tabelle Erdmischungen  Greizer Bonsaifreunde
Kiryu-jap. Kieselerde Kokosfaser Aquarien Kies Torf Weistorf Bimskies Akadama Kanuma Rinde Lavagranulat (Kiefer) Pinus  sylvestris, mugo, uncinata, ja Neutral 50% 0% 10% 40% X (Kiefer) Pinus  pinea, hallapensis nein Neutral 50% 0% 0% 50% X (Fichten) Picea  abies, nidiformis, pygmaea ja Neutral 40% 5% 10% 45% X Scheinzypressen  obtusa, pissiferra ja Neutral 60% 0% 20% 20% X Lärchen  decidua, kaempferi ja leicht sauer 50% 5% 5% 40% X Ahorn alle Sorten ja leicht sauer 60% 10% 10% 20% X Buchen Hain, Rot,  Hopfenbuchen ja Neutral 60% 0% 20% 20% X X Linde ja Neutral 60% 0% 20% 20% X X Eichen  Stiel, Trauben, Flaumeichen ja Neutral 50% 0% 20% 30% X X Eichen Korkeichen,  Zerreichen, Steineichen nein Neutral bis sauer 70% 5% 10% 15% X X Frucht-Bäume ja Neutral 60% 0% 20% 20% X Eurp. - Jap. Ulmen ja Neutral 60% 0% 10% 30% X X Ch. Ulmen nein Neutral 60% 0% 10% 30% X X Ch. Wacholder ja Neutral 60% 0% 10% 30% X Basis erde Ektomykorrhiza Endomykorrhiza
Humus Zuschlagstoffe Mykorhizza Sauere Erden Winterhart Substrat
„Pflanzerde“ für Bonsai im herkömlichen Sinne ( Blumenerde, Kompost ) sind ungeeignet, diese Erden führen dazu die Schale zu verschlammen, es entsteht Wurzelfäule. Die unten stehenden Mischungen bestehen aus körnnigen Substraten die lange Strukturstabil bleiben. Damit wird ein guter Luft und Wasseraustausch stattfinden. Die Wurzeln bleiben gesund und können gut wachsen. Die Korngrößen sollten bei allen Bäumen immer gleich groß sein. In der Regel wird in flachen und kleinen Schalen keine Drainage benötigt ( alle Bestandteile gleich groß) nur in sehr großen und sehr tiefen Schalen wird eine Drainage benötigt.
Korngrößen: Mame: 1 - 2 mm Shohin: 3 - 4 mm Bonsai: 3 - 5 mm